NeNo-Gruppe Friedrichsgabe

Monatliche Gruppentreffen

Die NeNo-Gruppe Friedrichsgabe trifft sich

am 2. Mittwoch im Monat von 16:00 bis 18:00 Uhr.

 

Freie evangelische Gemeinde, Falkenkamp 62

 


Ansprechpartner

- Fam. Sonntag, Telefon: 04193 / 7246

- Frau Bäcker, Telefon: 040 / 521 35 17

Berichte aus der Gruppe

Hurra, wir sind 4 !!!

 

Im September 2012, also vor nunmehr vier Jahren, hat sich auf Initiative der Stadt Norderstedt ein Netzwerk  für Nachbarschaft gebildet und in unserem Gemeindehaus  ihren ersten konkreten Niederschlag gefunden.

 

Die Stadt hatte  Menschen jenseits der 60 in den Falkenkamp 62 eingeladen, und zwei „Kümmerer“ aus unserer Gemeinde hatten sich gefunden, um eine Nachbarschaftsgruppe zu gründen und dann zu betreuen.

Das ist nun schon vier Jahre her, und wie viel haben wir in diesen vier Jahren miteinander erlebt:

 

Es gibt ja in Norderstedt zurzeit neun Gruppen dieser Art, und sie könnten unterschiedlicher nicht sein:

Da gibt es Sportler, Theaterfreunde, Wanderlustige, Tanzwütige, Bastelgenies, Chorsänger, Radfahrer, Philosophen und solche, die sich einfach austauschen, Kontakte haben und diese intensivieren möchten.

 

Das oberste Prinzip dieser Gruppen ist: Freiheit.

 

Man muss nicht in einer Gruppe bleiben, wenn man sich dort, warum auch immer, nicht wohl fühlt. Man muss sich nicht entschuldigen,  wenn man an einem Treffen nicht teilnehmen kann oder will, wobei die „Leiter“ natürlich nicht glücklich sind, wenn sie für 15 Leute Kaffee kochen und den Tisch decken, und dann nur 11 kommen. Manchmal bringt  jemand Kaffee, Kuchen oder Gebäck mit, aber das ist niemals wirklich  wichtig und hat keinen Einfluss auf die Stimmung während des Treffens.

 

Wir haben anlässlich des 4. Geburtstags Bilanz gezogen und sind zu einem positiven Ergebnis gekommen.

 

Wir haben einiges unternommen, was allen Freude gemacht hat: 

  • Theateraufführung  „Acht Frauen“ im Festsaal am Falkenberg, wo wir einem unserer Mitglieder zujubeln konnten,
  • Vorträge über  die Commedian Harmonists  mit musikalischen Einsprengseln,  über Patientenverfügung,
  • Besuch des Stadtparkrestaurants mit Wanderung um den See,
  • Besichtigung des Feuerwehrmuseums,
  • Videonachmittag „My fair Lady“,
  • Spielenachmittag,
  • Spaziergang zur Alsterquelle mit anschließenden Kaffeetrinken in der Waldschneise und
  • vieles andere mehr.....  

Was wichtiger ist:

Wir sind füreinander da gewesen, haben Kranke und Sterbende begleitet, es sind Freundschaften entstanden, die belastbar und verlässlich sind. Wir haben gemeinsam  Feste geplant und gefeiert (Adventsfeier mit lachmuskeler- schütterndem Julklapp), haben Einzelgänger, die zu vereinsamen drohten, wieder eingebunden in ein soziales Netz.

 

Im Augenblick besteht unsere NeNo-Gruppe aus 15 Mitgliedern:

2 Ehepaaren und sonst Damen, die alle noch gut zu Fuß sind.

 

Wir treffen uns am 2. Mittwoch eines Monats um 16.00 und trennen uns  (nach gemeinsamem Abwasch) wieder um 18.00.

 

Hier einige Impressionen:

Wenn Sie jemanden in Ihrer Nachbarschaft kennen, der sich zurückzuziehen droht, der sich Kontakt wünscht und gelegentlich etwas unternehmen möchte, machen Sie ihn/sie doch bitte auf unsere Gruppe aufmerksam.

 

Wir freuen uns immer über „Zuwachs“.

 

Kommen Sie zu unserem regelmäßigen Treffen oder kontakten Sie einen der Gruppen-Ansprechpartner/innen.


Haben Sie Fragen zu NeNo?

Die NeNo-Koordinatorin freut sich auf Ihren

Kontakt

oder Anruf 040 / 523 67 53